Außenminister Gabriel zur Bundespräsidentenwahl: „Guter Tag für unser Land“

Der ehemalige deutsche Außenminister Frank-Walter Steinmeier wurde am 12. Februar 2017 in Berlin von der Bundesversammlung zum 12. Bundespräsidenten gewählt. Außenminister Gabriel gratulierte dem gewählten Bundespräsidenten. „Heute ist ein guter Tag für unser Land“, so der deutsche Außenminister.

Bundespräsident im ersten Wahlgang

Vor der Wahl hatte Außenminister Gabriel seinem Amtsvorgänger Steinmeier eine „satte Mehrheit über alle Parteigrenzen hinweg“ gewünscht. Steinmeier erhielt im ersten Wahlgang 931 von 1.239 gültigen Stimmen. Damit konnte er in der ersten Runde der Wahl zum höchsten Mann im Staat die laut Grundgesetz erforderliche absolute Mehrheit für sich verzeichnen.

Appell an die Deutschen: Mut haben!

Das 61-jährige neue Staatsoberhaupt forderte in seiner Rede: „Lasst uns mutig sein, dann ist mir um die Zukunft nicht bange!“ Er rief die Deutschen dazu auf, mit Zuversicht in die Zukunft zu blicken und mit Mut die Errungenschaften des Landes zu bewahren: Freiheit und Demokratie in einem vereinten Europa.

Die richtige Wahl

 „In diesen Zeiten des Wandels und des Umbruchs, in den uns so viele Gewissheiten und Selbstverständlichkeiten abhandengekommen sind, ist Frank-Walter Steinmeier die richtige Wahl“, so Außenminister Gabriel.

„Wir brauchen einen Bundespräsidenten, der Vertrauen schafft und Zuversicht weckt, vor allem einen, der das Zeug hat, die Menschen zusammenzubringen und unser Land zusammenzuhalten.“ Steinmeier sei den Menschen zugewandt und werde in der ganzen Welt geachtet und respektiert.

Amtsantritt am 19.März 2017

Am 19. März 2017 wird Steinmeier sein Amt antreten, nachdem er in einer gemeinsamen Sitzung von Bundestag und Bundesrat den Amtseid abgelegt hat.