Zu Gast bei den Honorarkonsuln

Die Bezeichnung Honorarkonsul täuscht. Denn diese Tätigkeit ist rein ehrenamtlich, ein Honorar bezieht ein Honorarkonsul nicht. Zudem sind die Befugnisse eingeschränkt. Das Amt wird meistens von Personen des Gastlandes bekleidet, die häufig aufgrund langjähriger Berufserfahrung gute Kontakte haben und mit den örtlichen Verhältnissen bestens vertraut sind.

In Österreich arbeiten für die Bundesrepublik Deutschland insgesamt fünf Honorarkonsuln in Bregenz, Graz, Innsbruck, Linz und Salzburg. Sie werden dort ernannt, wo die Einrichtung einer berufskonsularischen Vertretung zu aufwendig wäre, aber wegen der Größe des Amtsbezirks und der Zahl der ansässigen oder durchreisenden Deutschen eine örtliche Anlaufstelle sinnvoll ist. So gibt es beispielsweise zwischen Deutschland und Tirol sehr viele Verbindungen.

Botschafter Johannes Haindl besuchte die Honorarkonsuln in Tirol, Salzburg und Linz, wo diese jeweils einen festlichen Empfang zum Tag der deutschen Einheit ausrichteten.

„Wir haben einen gemeinsamen Grenzverlauf und teilen uns den höchsten Berg Deutschlands, die Zugspitze, die von beiden Seiten aus seilbahntechnisch erschlossen ist. Sehr viele Deutsche sind zudem gerne Gäste in unserem Land. Mit 52 Prozent Anteil an den insgesamt 47,6 Millionen Nächtigungen in Tirol und mit 11,5 Millionen Gästen ist Deutschland dabei das mit Abstand wichtigste Herkunftsland“, betonte Tirols Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf in ihrer Rede beim Empfang zum „Tag der Deutschen Einheit“ im Großen Saal des Landhauses 1 in Innsbruck.

Bei allen Honorarkonsuln in Österreich können deutsche BürgerInnen ihre Reisepässen beantragen. Ausgestellt werden die Dokumente bei den Honorarkonsuln aber nicht. Gar nicht erst beantragt werden können Personalausweise und Visa, das ist nur bei der Botschaft in Wien möglich. Weitere Dienstleistungen neben der Passbeantragung sind Namenserklärungen, Unterschriftsbeglaubigungen und Beglaubigung von Kopien und Anträge in Staatsangehörigkeitsangelegenheiten.

Honorarkonsuln kümmern sich auch um den Schutz der Interessen des Entsendestaates und die Wahrung der Rechte seiner Angehörigen. In Not geratene Staatsbürger bekommen Hilfe und Unterstützung. So ist ihre Vertretung vor Gerichten und anderen Behörden auf der Grundlage des geltenden Rechts gewährleistet.